Ein Buch, das ich angefangen und in einem Rutsch ohne Pause durchgelesen habe, ist "Great Whites - magnificent, mysterious & misunderstood" von Dr. Dirk Schmidt.

Dirk, ein absoluter Hai-Fan aus Simonstown, hat es sich zur Passion gemacht, die Menschen über die perfekten Jäger unserer Meere aufzuklären, denn man kann nicht schützen, was man nicht kennt. Leider wird der weiße Hai immer noch als blutrünstiges Monster dargestellt, das wahllos alles frißt, was ihm zwischen die Kiefer kommt - weit gefehlt! Und Menschen zählen schon mal gar nicht zu der bevorzugten Mahlzeit eines Haies.

Das 200seitige Hardcover-Buch (geschrieben in leichtverständlichem Englisch) ist vollgestopft mit Fotos, bei denen einem der Atem stockt, ergänzt durch Informationen über Jagdverhalten, Sozialverhalten und Lebensgewohnheiten des weißen Haies. Ein Kapitel berichtet ausführlich über Hai-Angriffe auf Menschen, die teils tödlich, teils harmlos ausgingen. Wo ist der Angriff passiert? Was waren die Umstände des Angriffes? Warum ist es passiert?

Bemerkenswert fand ich eine Stelle des Buches, an der die Kenterung eines Hai-Käfigtauchbootes in 2008 vor Gansbaai in der Nähe von Dyer Island beschrieben wird, einem absoluten "Hotspot" für Haie. Durch eine große Welle kenterte das Boot; alle Passagiere fielen ins Wasser, zusammen mit einer großen Tonne Fisch-Brei, mit dem man die Haie anlockt. Drei Menschen ertranken bei diesem Unglück. Erst nach 15 Minuten waren Rettungskräfte an der Unglücksstelle und konnten alle anderen unverletzt aus dem Wasser bergen. Die Leichen der drei Ertrunkenen wurden später geborgen - sie wiesen keinerlei Spuren von Hai-Angriffen auf!

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	White Sharks.jpg 
Hits:	263 
Größe:	233,8 KB 
ID:	3502


Erschienen bei Sunbird Publishers, ISBN 978-1-920289-50-8, Preis ca. EUR 50.