PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Neue Ausflugsziele vom Haus Perlenblick



Haus Perlenblick
17.05.2018, 22:43
Viele unserer Gäste sind Wiederkehrer und viele dieser bleiben längere Zeit.
Schön, doch was unternimmt man, wenn man doch schon alles kennt?
Wir leben schon über zwölf Jahre permanent hier und entdecken in jedem Winter Neues um unseren Gästen der kommenden Saison wieder neue Ziele empfehlen zu können.
Unter diesem Thema werden wir über unsere Erkundungen in der Winterzeit berichten.

Vorgestern waren wir in Riebeek West. Oft waren wir schon bei Allesverloren. Viele Weinfreunde kennen es und unter ihnen viele den Port. Nur wenige Meter weiter beginnt der Ort Riebeek West, den nur wenige kennen und kaum ein Reiseführer darüber schreibt.
Man sollte mal die kleine Strecke weiter fahren und vielleicht bei Isabel im "Coffee House" einen Kaffee mit einem Stück Kuchen genießen um sich dann im kleinen Ort einmal umzuschauen.
Es gibt hangaufwärts viele schöne Häuschen mit tollen Gärten und einige Künstler haben hier ihre Werkstatt.
Die Suche nach einem Bild hatte uns überhaupt erst in diesen Ort gebracht. Wir möchten unser Gästehaus (https://www.haus-perlenblick.net/) in diesem Winter etwas umdekorieren.
Auf dem Rückweg haben wir das vor sechs Monaten eröffnete Weingut "Meerhof" (https://www.riebeek-valley.com/meerhof.html) besucht und eine Weinprobe gemacht. Diesmal ich und Gabi war der Fahrer.

Haus Perlenblick
09.06.2018, 11:19
Auf einer zweiten Fahrt nach Riebeek West haben wir auf dem Wein & Oliven Estate Kloovenburg (https://www.kloovenburg.com/) Halt gemacht und einmal hineingeschaut.
Ausgezeichnete Weine und viele verschiedene Olivenprodukte gibt es zu probieren und selbstverständlich auch zu verkaufen.
Ein weiterer Anlaufpunkt wäre auch die Brauerei (httpss://flagshipbrew.co.za/), die aber leider zu unserer Zeit noch nicht geöffnet war. Nach Aussage einer Künstlerin aus Riebeek West, soll das Bier gut schmecken. Wir sind gespannt, wie es unseren Gästen gefällt.

Haus Perlenblick
06.08.2018, 22:53
Ein nahes Ausflugsziel ist das neue "Snoobs coffee". Das ist in direkter Nachbarschaft zur fünften Brauerei in Paarl (https://www.forum.suedafrikaurlaub.net/threads/1015-Die-f%C3%BCnfte-Brauerei-in-Paarl) über die wir schon berichteten, also im Stadtteil Simondium.
Es hat vor wenigen Wochen eröffnet und wir nutzten nun die Gelegenheit uns zu informieren.
Wir waren absolut positiv überrascht. Die Innenarchitektur ist richtig gelungen und anders als üblich. Es ist schon beim Eintreten so, dass man das Gefühl hat, der Zug kommt entgegen. Messingstreifen im Boden und ein tolles Wandbild schaffen diese Atmosphäre, einfach toll. Auch sonst ist der Raum irgendwie interessant gestaltet und man sucht mit den Augen jeden Quadratmeter ab während man einen wirklich köstlichen Kaffee serviert bekommt.
Es war so klasse, dass wir uns entschieden einen kleinen Lunch zu nehmen. Auch dabei wieder völlig ungewöhnlich und unbekannt waren die Gerichte für uns, und nach einer guten Erläuterung durch die Kellnerin entschieden wir uns für jeweils ein Gericht. Auch das war wieder ein Erlebnis und nicht das schlechteste.
Wir werden sicher bis zum Saisonbeginn noch mehrmals hin gehen um dann zur Saison unseren Gästen diesen Platz empfehlen zu können.
Dann die Männer links und die Frauen rechts, Brauerei oder Caffee:thumbup:

Haus Perlenblick
10.09.2018, 00:21
Fahren wir etwas weiter nach und durch Franschhoek, so kommen wir zum Hugenottendenkmal und rechts daneben zum Parfümmuseum. Vielleicht gibt es das schon eine Weile, doch wir haben diese Ecke schon zwei Jahre nicht mehr erkundet.
So ging es sofort nach Bezahlung des Eintrittes hinein. Eine nette Dame erklärte uns sehr viel, wir sahen uns um und entdeckten so manches interessante Flacon. Ganz besonders interessant war das Parfüm mit dem Etikett der KWV Paarl oder die Fläschchen der Glockengasse 4711 in Köln. Von diesen Flaschen wurde ich als kleiner Junge manchmal von der Uroma angeschmiert. Oma und Mutter benutzten es auch.
Vielleicht entdeckt der neugierige Besucher auch einiges Bekanntes.

Viel Spaß beim Besuch

Haus Perlenblick
10.09.2018, 00:22
Jeden Samstag und Sonntag ist ein Flohmarkt in Kapstadt. Der ist sehr gut besucht und mehr als hundert Händler bieten dort ihre Waren feil.
Es ist einfach ein Erlebnis und der Besucher wird staunen was so alles zum Verkauf angeboten wird. Auch lädt ein Bäcker mit frischem deutschen Backwerk zum Kaffee ein und ein Bratwurststand fehlt selbstverständlich auch nicht. Wer es nicht so deutsch möchte, für den gibt es viele andere kulinarische Varianten.
Unglaubliche Dinge aus der Mottenkiste, aus Uromas Schubladen, aus Großvaters Werkstatt oder Küchengeräte die man nur noch in europäischen Museen findet, werden hier gehandelt und verkauft.
Es ist einfach lustig mal zu schauen. Wenn man Glück hat, ist der Leierkastenmann aus Nürnberg mit einem Leierkasten aus Dinkelsbühl vor Ort. Er ist besonders bei den Kindern beliebt, wofür Mama oder Papa auch gern etwas in den alten Hut werfen, was ich für diese Fotos und das Interview auch tat.

Bis bald zum Stöbern!

Haus Perlenblick
03.11.2018, 21:09
Meike und Martin schwärmen schon lange vom Markt in der "Bisquit Mill. Als Sebastian auch zu schwärmen begann, mussten wir endlich einmal einen Familienausflug nach Kapstadt machen.
Wie starteten nach dem kleinen Frühstück und waren recht schnell vor Ort. Eine Parklücke fand sich zwar etwas entfernt, doch war der kleine Spaziergang nicht uninteressant. Einige Fassaden waren künstlerisch verziert.
Auf oder in dem Markt gab es mehr Geschäfte als erwartet und einen Gemüsestand mit Produkten, die wir nie zuvor in Natur gesehen hatten, wie zum Beispiel Maniok.
Die Küchenabteilung hielt auch besondere südafrikanische Spezialitäten bereit, wie der nette Koch uns erklärte. Ich stand plötzlich alleine vor seinem Stand und der Rest der Familie war mir abhanden gekommen. Somit stand aber dem Probieren der Köstlichkeiten nichts mehr im Wege. Gabi schaute von der Ferne zu und bemerkte später, dass die gegenüber sitzenden jungen Damen heimlich Fotos von mir gemacht hätten.
Mein Gott, ich hätte nicht geglaubt, dass mein spätjugendliches Äußeres so interessant ist, dass man gleich Fotos macht.
Noch ein Spaziergang zum großen Blumenstand und schon war die unsinnige Diskussion über südafrikanische Leckereien vorbei und die Freude über Blumen und einen gesunden Trink überschattete vergangene Ereignisse.
Also es lohnt sich wirklich diesen Markt einmal zu besuchen. Es gab viele sehr gute Naschereien und der Rest der Familie war über das, was sie sich ausgesucht hatten absolut begeistert, ich übrigens auch. Es war richtig lecker auch wenn es mancher nicht glaubt.

Haus Perlenblick
08.11.2018, 20:23
Eine nicht neue aber bisher nicht wirklich angenommene Tour für unsere Gäste ist die 4 Pässe Tour. Es fehlte eigentlich an etwas Erlebnis außer Landschaft und Kurven.
So haben wir uns einmal auf den Weg gemacht und festgestellt, es gibt einen Wochentag, da ist diese Fahrt etwas erlebnisreicher.
So werden wir in dieser Saison unseren Gästen diese Tour empfehlen. Ausgerüstet mit Karte und Tipps zu dieser Fahrt kann es dann los gehen.

Haus Perlenblick
16.12.2018, 14:22
Im Reiseführer erwähnt und von vielen Touristen besucht, so sind auch wir vom Haus Perlenblick manchmal auf dem Weg nach Tulbagh.
Schon die Fahrt dahin und auf anderem Wege zurück ist ein Erleben verschiedener Landschaften. Ein Besuch des Drosty Hofes mit Weinprobe eine neue Erfahrung über die Lebensweise der Menschen der Kapregion. Das sollte man sich nicht entgehen lassen.
Bei unserem letzten Besuch vor einigen Tagen haben wir die historische Kirche des Ortes mal intensiver angeschaut und auch Fotos gemacht. Ein Besuch lohnt sich auch hier.

Viel Freude in Tulbagh, wünscht Haus Perlenblick!