PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Zur Mündung des Breederiver



Haus Perlenblick
17.12.2019, 14:20
Wir hatten wieder keine Gäste und unternahmen einen Ausflug an den Ort, wo Meike und Martin immer davon schwärmen. Wir waren vor vielen Jahren schon in Infanta, doch noch nie in Witsand. So war es das Ziel des Ausfluges Witsand zu besuchen.Wie immer ist für uns wichtig den Weg zum Ziel zu machen und so sind wir über den Franschhoek Pass, entlang am Theewaterkloofdam nach Genadendal gefahren. Es ist eine schöne Strecke, die durch das ruhige Farmland nach Genadendal führt. Wir sahen Mohairziegen, alte landwirtschaftliche Geräte und sogar einen Bauern, der die Rösslein angespannt hatte um seinen Acker zu eggen. Bald gelangten wir nach dem Missionsort der Herrnhuter Brüdergemeine die von Georg Schmidt 1737 nach Genadendal gebracht wurde. Wir sahen leider auch, dass zwar der Platz um die Kirche gepflegt war, doch im Ort selbst sind einige Gebäude etwas reparaturbedürftig sind.Wir fuhren weiter nach Greyton. Das ist ein etwas abgelegener Ort, doch finden hier viele Leute aus Kapstadt und Umgebung einen schnuckligen Ort der Entspannung, vor allem an den Wochenenden. Lustig war das Treiben auf der Hauptstraße. So sahen wir teure Karossen der Städter und auch die Bewohner hoch zu Ross.Wir verließen Greyton in Richtung Riviersonderend, wo wir die N2 erreichten und dann nach Swellendam in Richtung Witsand die N2 verließen. Es ging einige Kilometer die gute Staubstraße durch Farmland und bald sahen wir in der Ferne den Indischen Ozean vor uns. Direkt am Wasser ist ein kleines Restaurant mit einem traumhaften Blick auf das Meer. Wir konnten nicht widerstehen ein Stück Fisch zu bestellen. Der war so lecker, dass wir für den Abend gleich wieder einen Platz bestellten. Wir suchten uns eine Unterkunft und fanden im "Whale Watchers Inn" eine schöne Bleibe. Wir bezogen das Zimmer und bald waren wir auf den Dünen und am Strand spazieren. Es war wunderschön und die Dünen unglaublich hoch, so dass wir von oben auf die Häuser schauen konnten. Ob die eines Tages verschwinden?Das war der erste Tag unserer Reise.

Haus Perlenblick
25.01.2020, 17:52
Damit die Geschichte für die Leser weiter gehen kann, haben wir hier den Link zum neuen Platz unseres blogs.httpss://hawk-point.squarespace.com/config/httpss://hawk-point.squarespace.com/config/Wir hoffen, es wird funktionieren, sonst schreiben wir hier nochmals etwas später.Also, es funktioniert nicht direkt. Über diesen Link kommt man auf unsere Webseite und dort muss man den Blog oben rechts anklicken und sich den Artikel aussuchen und wieder klicken.So geht das gut.

Saxonia
28.01.2020, 23:22
Hallo Reimar, der Link führt den Leser nicht zu Euren Blog. Schau mal selbst - man muss sich erst anmelden - und das ist bestimmt nicht so gewollt von Dir. LG aus Jeffreys Bay

Haus Perlenblick
30.01.2020, 13:35
Danke für den Hinweis Udo,Sebastian hat eine neue Webseite für uns gemacht. Diese soll sicher sein und auch für Wischphone gut geeignet. Er kommt heute von einer Tour zurück. Vielleicht kann er sich damit befassen. Ich weiß nur von ihm, das der neue Internetanbieter auch noch Probleme bereitet, selbst e-mails kommen nicht immer bei den Gästen an. Das wird er sicher jetzt in den nächsten Tagen beheben wollen.Leser sollten sofort von hier in diesem Forum auf unsere Webseite gehen und den blog oben rechts anklicken. Im Suchfenster kann man dann den Begriff eingeben, z. B. Cederberge auf die Lupe klicken und schon kommen mehrere Beiträge in denen wir die Cederberge beschrieben oder diese erwähnt haben. Über 280 oder 290 Beiträge mit jeweils 20 Bildern sind so über halb Südafrika zu finden.In diesem Forum sind über 1000 Beiträge von uns und alle Blogeinträge sind hier in Kurzform beschrieben und bebildert. Beides ist immer gegenseitig verlinkt, doch leider ist jetzt der "Wurm" drinn.Wir hoffen auf baldige Behebung, Gabi und Reimar.