PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wandern im Blue Hill Escape Naturreservat



Blue Hill Escape
05.01.2012, 11:30
Seit wir in Blue Hill Escape am Baviaanskloof bei Uniondale angefangen haben - seit ca 2 Jahren also - bauen wir unser Wanderwegnetz stetig aus. Urspruenglich gab es auf unseren 2300 Hektar Land nur zwei holprige Farm"strassen", die maximal mit 4x4 befahren werden koennen. Beide fuehren auf ca 5 km durch Bergtaeler, an Baechen entlang und uebers Hochplateau an unsere zwei Grenzen mit der Baviaanskloof Wilderness Area.

Nach und nach haben wir selbst Wanderpfade angelegt, um Rundwanderungen zu ermoeglichen. Erst vor zwei Wochen haben zwei schwedische Jungs eine 2km lange Strecke fuer uns geoeffnet und damit einen weiteren Rundweg vervollstaendigt. Auf der Karte, die ich anhaenge, sind die zwei Farmstrassen in Rot eingezeichnet, die Wanderpfade in Blau. Was schwarz ist, ist bisher noch nicht markiert, kann man also nur laufen, wenn man gerne querfeldein geht und einen guten Orientierungssinn hat.

Wer gerne nur einen kurzen Spaziergang machen moechte, kann unseren Baboon Trail laufen (ca 1/2 Stunde). Der Sugarbird Valley Trail dauert ca 3 Stunden und fuehrt erst durch ein Bergtal, an Hoehlen vorbei, an einem Bach entlang. Zum Picknick bietet sich unser Aussichtsfelsen mit kleinem Wasserfall an, dann geht es auf dem Hochplateau an Unmengen Proteas vorbei zurueck zum Gaestehaus. Der neue Rundweg Saimic (nach den zwei schwedischen Jungs Sai und Mikael benannt) dauert ebenfalls drei Stunden und fuehrt an einen Felsenpool, in dem man sich an einem heissen Tag abkuehlen kann. Wer's querfeldein mag, kann auf unseren hoechsten Berg Bloukop wandern, nach dem das Blue Hill Escape benannt ist. Von dort aus hat man einen wunderbaren Rundblick ueber die Bergketten der Umgebung: Kammanassie, Kouga, Outeniqua, Tsitsikamma und Swartberge.

Manchmal begleiten unsere zwei Schafe Hansi und Sally die Wanderer. Gaeste haben das einmal so ausgedrueckt: Bei euch kann man ja Herde spielen!

Littlewood Garden
06.01.2012, 10:38
Hallo Anja,

danke für den schönen Bericht. Den Sugarbird Trail sind wir ja schon gewandert und die Buschmans-Höhlen haben wir dank Alans fachkundiger Führung auch gefunden. Auch den Felsenpool haben wir schon erkundet und wir freuen uns schon sehr auf den nächsten Besuch und den neuen Trail mit einem Bad im Felsenpool abzurunden.

Meinen Reisebericht zu unserem Aufenthalt im Blue Hill Escpape könnt ihr hier (https://forum.suedafrikaurlaub.net/threads/90-Baviaanskloof-Wilderness-Area-Blue-Hill-Escape) nachlesen.

Blue Hill Escape
10.01.2012, 11:34
Am Samstag sind Alan, Elena, Tatiana, Bertrand und ich wandern gegangen. Wir wollten zum ersten Mal den neuen Rundweg in unserem Naturreservat machen, der Saimik heisst. Benannt nach den zwei Schweden, die uns vor ca 3 Wochen die fehlenden 2km geoeffnet haben. Die ganze Strecke ist 8km lang und man braucht 3 – 4 Stunden. Es war richtig heiss an dem Tag, also kein optimales Wanderwetter. Aber wir hatten da eben grade mal Zeit – was soll man machen... Viel Wasser eingepackt, ein bisschen Schokolade und Gummibaerchen als Wegzehrung.


Die Strecke fuehrt zunaechst an unsere South Road (einer Farmstrasse) an einem Bach entlang, an Hoehlen mit Buschmann-Malereien vorbei. Dann geht es links in den Sugarbird Valley Pfad ab, den wir schon 2010 geoeffnet haben. Sugarbird Valley haben wir ihn deswegen genannt, weil zu der Zeit die Proteen in voller Bluete und die Sugarbirds (Kap-Honigfresser – die deutschen Namen sind teilweise schon recht uncharmant!) in Scharen in diesem Tal zu finden waren. Auf halbem Weg geht es dann links in den Saimik Weg, der teilweise recht steil nach oben fuehrt. Hier gibt es auch unheimlich viele Proteen, die diese Strecke zur Bluetezeit wunderschoen machen. Bei uns bluehen die Proteen im Herbst, also zwischen Maerz und Mai. Oben angekommen wird man mit einem tollen Blick ueber die Berglandschaft belohnt. Dann geht's froehlich nach unten, wo der Felsenpool mit wunderbar kaltem Wasser zum Abkuehlen wartet. Nach einem Bad und einem Schokolade-Gummibaerchen-Picknick waren wir gestaerkt fuer den letzten Teil des Rundwegs. Noch ca 1 Stunde die East Road (unsere zweite Farmstrasse) entlang zurueck nach Hause.


Gesehen haben wir hauptsaechlich Klipspringer (eine Antilopenart, die man meist in Zweier- und Dreiergruppen sieht; Maennchen und Weibchen bleiben zusammen, manchmal ist noch ein Jungtier dabei) und Klippschliefer (die naechsten Verwandten der Elefanten!!!) gesehen.

Avenues Guesthouse
10.01.2012, 13:01
... und einem Schokolade-Gummibaerchen-Picknick ...

Ich würde dann im Winter gerne mal das Schokolade-Gummibärchen-Picknick bei Euch buchen - aber ohne die kräftezehrende Wanderung vorneweg! :-D :-D :-D