PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Franschhoek immer einen Besuch wert



Haus Perlenblick
05.01.2012, 16:57
Liebe Leser,

das Französische Eck, wie Franschhoek auch bezeichnet wird ist gleich "um die Ecke" von Paarl. Oft fahren wir und auch unsere Gäste in diesen Ort. Die Gäste des Bummelns wegen und wir, weil der dahinterliegende Pass so schön zu Fahren ist und das nachfolgende Naturschutzgebiet am Theewaterskloof Dam in jedem Monat ein anderes Bild zeigt.
Jedes Jahr am 17.07. wird der Erstürmung der Bastille von 1789 gedacht und ein recht großes Fest gefeiert. Wir sind jedes Jahr vor Ort und erfreuen uns daran.
Wer zu dieser Zeit in Franschhoek kein Zimmer mehr buchen kann, von Paarl sind es etwa 20 Minuten, eben nur um die Ecke.

Vielleicht bis zum 17.07. in Franschhoek ?

Littlewood Garden
06.01.2012, 10:21
Wir haben Franschhoek auch schon ein paar mal besucht, die Stadt hat einen eigenen Charakter und Flair und mich beeindrucken vor allem die vielen schmucken Häuser im kapholländischem Stil vor der Drakenstein-Gebirgskette.

Franschhoek, das bedeutet so viel wie Franzosenwinkel oder Franzosenecke. Der Ort wurde im Jahre 1688 von Hugenotten* gegründet, die aus Frankreich auswanderten und sich hier in diesem Gebiet niederließen. Unter den französischen Einwanderern befanden sich viele Winzer und da sich diese von Bergen geschützte Umgebung hervorragend zum Anbau von Wein eignet wurde diese Umgebung bald wichtiges Weinanbaugebiet und die Franschhoek Weinroute erzeugt bis heute Spitzenweine.

* Hugenotten ist die Bezeichnung für französische Protestanten, deren Glaube von Calvin beeinflusst wurde, die sogenannten Calvinisten. Der katholische König von Frankreich hat die Glaubensausübung der Protestanten ab ca. 1530 stark unterdrückt und ab Mitte des 17. Jahrhunderts wurden die Hugenotten verfolgt und viele Kirchen und Klöster zerstört und geplündert. Dies führte dazu, dass viele Hugenotten flüchteten und einige Familien wanderten nach Südafrika aus. Viele dieser Familien führten Rebstöcke mit in ihrem Reisegepäck und brachten einen Aufschwung für den Weinbau in Südafrika.

589 590