PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Stadtrundfahrt in Kapstadt



Haus Perlenblick
27.08.2012, 21:00
Oft fragen uns unsere Gäste wie man Kapstadt Innenstadt am besten erkunden kann. Da gibt es nur die eine Antwort, die "Citysigseeing Cape Town". Hop On-Hop Off, ist der beste Weg Kapstadt zu sehen. Dafür wählt man die "Red City Tour".
Ganz oben auf dem Bus hat man einen fantastischen Blick durch die Straßen und über allen Verkehr hinweg. Der elektronische Reiseführer erzählt jedem Fahrgast in dessen Landessprache, alles was rundherum zu sehen ist. Straßen, Gebäude, die geschichtlichen Hintergründe, alles wird im Vorbeifahren erklärt. An einigen Stellen hält der Bus oder verlangsamt sein Tempo, damit der Zuhörer alles ansehen kann.
Eine solche informative Fahrt kann kein Reiseunternehmen bieten, weil sich deren Busse in den Verkehrsstrom einbinden müssen und die Sitzplätze um einiges tiefer liegen. Die Stadt mit PKW erleben zu wollen ist einfach nichts.
Die Busse fahren alle 20 Minuten in der Runde. So kann man an einer beliebigen Haltestelle aussteigen, etwas besichtigen und nach X- Mal 20 Minuten weiterfahren ohne eine Sehenswürdigkeit verpasst zu haben.
Die Touren starten am Two Oceans Aquarium an der Waterfront ab 09.00 Uhr, der letzte Bus fährt 16.45 Uhr die letzte Runde. Es besteht auch die Möglichkeit an anderen Haltestellen mit der Tour zu beginnen.
Die Fahrt geht durch die Innenstadt von Kapstadt mit den vielen Sehenswürdigkeiten, wie St. George`s Cathedral, das Mount Nelson Hotel, das Castle off Good Hope und das Goldmuseum. Dann geht es die Kloof Nek Road nach oben zum Tafelberg, wo der Bus einige Minuten verweilt.
Vom Tafelberg geht es weiter Richtung Camps Bay und von dort an der Atlantikküste entlang zur Waterfront zurück.

Haus Perlenblick
27.08.2012, 21:05
Bei der Vielfältigkeit dieser Stadt, bedarf es noch weiterer Bilder.

Glaubt uns, es gibt keine bessere Möglichkeit Kapstadt kennen zu lernen
Gabi und Reimar

Wer noch einiges mehr sehen möchte hier (https://www.haus-perlenblick.blogspot.com/2012/08/stadtrundfahrt-in-kapstadt.html) gibt es noch Bilder.

Haus Perlenblick
01.09.2012, 11:45
Liebe Besucher Kapstadts,

mit der Bustour kann man auch eine Bootstour durch die luxuriöse Gegend zwischen Dock Road und der Hafenbecken der V&A Waterfront buchen.
Diese Tour, "Canal Cruise", beginnt hinterm "Two Ocean".
Die erste Fahrt startet 09.00 Uhr und bis 17.00 Uhr fährt das Boot werktags alle 60 Minuten, an Wochenenden, feiertags und zu den Schulferien alle 30 Minuten.
Urlauber, die in den Hotels in Kapstadt wohnen, können so auch bequem vom CTICC zur V&A Waterfront schippern.

Viel Vergnügen wünschen,
Gabi und Reimar

Littlewood Garden
01.09.2012, 16:27
Hallo Reimar,

vielen Dank für diese nützlichen und schönen Informationen. Die "Canel Cruise" kannte ich noch nicht, werde sie aber Gästen bestimmt weiterempfehlen.

Die "Hop on - Hop Off" Tour mit dem Doppelstock Bus wollte ich schon immer mal machen. Leider haben wir es bisher noch nie geschafft.

Das Tagesticket für die Sightseeing Bustour durch Kapstadt kostet übrigens online gebucht R 110,00.
Ein 2-Tages-Ticket kostet R 210 und beinhaltet eine kostenlose Kanaltour und Weintour.
Die "Canal Cruise" alleine kostet R20 und beinhaltet 5 Stopps innerhalb des Kanals
Tickets sind ab Kaufdatum für 6 Monate gültig.
Buchungen und weitere Info's findet man unter www.citysightseeing.co.za (https://www.citysightseeing.co.za/).

Hier gibt es auch die Möglichkeit ein Kombiticket zu buchen, das die Sightseeing-Bustour mit einem 25 Minuten Hubschrauberrundflug über Kapstadt kombiniert.

Haus Perlenblick
23.05.2015, 01:16
Es war und ist die beste Möglichkeit Kapstadt zu besuchen. die "Hop On - Hop Off" Tour.
Seit der vergangenen Saison hatte sich aber die Tour etwas geändert. Leider hat aus Kapstadt darüber noch kein Gästehaus hier berichtet, so haben wir uns heute alle Drei auf den Weg gemacht und sind mit den neuen Linien gefahren.
Es gibt eine Gelbe Tour, die nur in der Innenstadt unterwegs ist. Die Rote Tour fährt in der Innenstadt nicht mehr durch die Seitenstraßen. Man muss an dem Haltepunkt 5 umsteigen. Hier halten alle Linien und nach kurzer Wartezeit geht es mit dem anderen Bus weiter. Die Wartezeiten sind erträglich und das Personal fragt mit welcher Linie man weiter möchte und nennt auch die Wartezeit. So kann man vielleicht noch einmal um die Ecke schauen oder einige Fotos machen.
Fotos von der Tour werden wir ab morgen hier zeigen.

Hier nur der Haltepunkt für alle Linien.

5948

Haus Perlenblick
26.05.2015, 19:42
So schaut es am Umsteigepunkt aus.

5972

Haus Perlenblick
26.05.2015, 19:55
5973und weiter geht die Fahrt Richtung Company´s Garden.

Die Architektur ist schon sehr gemischt, wie die Bevölkerung des Landes

5974

Haus Perlenblick
28.05.2015, 04:32
Das alte Silo wird zu einem großen Komplex umgebaut. Für 500 000000 Rand entstehen hier Räumlichkeiten für Galerien und Ausstellungen.5977

Haus Perlenblick
28.05.2015, 05:26
Am Castle sind wir ausgestiegen, weil ich die Wachablösung immer so sehenswert und lustig fand und diese auch unseren Gästen immer empfohlen hatte.
Die Pünktlichkeit war mit der Sand- oder Holzuhr gemessen, die Kanone hatten sie nicht dabei, das Pulver war angeblich alle und bei solcher Marschiererei hätte mein Spieß damals sein Barett an den Boden geworfen und bis Mukran hätten selbst die FKK - Urlauber von den Schreien stramm gestanden.
Na, ja, vielleicht wird es wieder.
Auf alle Fälle sind die Ausstellungen sehenswert und lehrreich. Die sollten die Gäste besuchen um etwas über die Besiedlung der Kapregion zu erfahren.
Während unseres Besuches wurde auch gleichzeitig eine Filmszene gedreht und alle Besucher des Castles, die zur Toilette mussten, konnten nur die eine, eben die beim Drehort nutzen. Das Filmteam nahm es locker und war immer freundlich, wie die das nur machen, ich muss da noch lernen.
Wollen wir mal hoffen, dass sich nach Fertigstellung der vielen Baustellen alles wieder ins rechte Lot bringt.

Haus Perlenblick
31.05.2015, 15:00
-weiter ging die Fahrt mit der Gelben Linie durch die Innenstadt bis zur Haltestelle 5, wo sich wieder alle Linien treffen.
Wir nutzten die etwas längere Umsteigezeit für den Abstecher gleich um die Ecke zum Greenmarket Square.
Die Wenigsten wissen, dass das jetzige Museum das alte Stadthaus Kapstadts war. Auch die Kirche stammt aus der Zeit, als der Greenmarket noch der Marktplatz war.
Heute ist es schon eine Kunst den Platz zu überqueren. Auf jedem m² werden die preisgünstigsten Angebote gemacht und jeder Artikel ist von allerbester Handarbeit und nur Hier erhältlich. Leider hatten wir nicht wirklich das gefunden, was wir wollten aber bis Saisonbeginn finden wir schon noch die gewünschten Dekorationen.
Wir gingen zur Haltestelle 5 zurück und bald kam auch schon die Rote Linie.

Haus Perlenblick
14.06.2015, 07:13
Wir stiegen zu und bald ging die Fahrt entlang des Bo-Kap hoch zum Tafelberg. Hier stiegen einige Gäste aus, andere stiegen ein, sicher hatten sie ein "2-Day Combo Ticket", was die Seilbahn auch beinhaltet. Nach kurzer Wartezeit für Fotos ging es wieder den Berg hinab und wir sahen bald die Weite des Atlantik und den Küstenstreifen westlich des Tafelberges mit seinen bekannten Buchten, wie Caps Bay, Clifton und Bantry Bay.
Weiter ging die Fahrt entlang der breiten Straße an der Three Anchor Bay zum Leuchtturm nach Green Point, wo auch einige Fahrgäste ein- und ausstiegen um entlang der Küste ein Stück zu laufen um die Meernähe besser zu spüren.
Vorbei am Stadion und dem Sommerset Hospital beendeten wir unsere Stadtrundfahrt an der Waterfront, wo wir am Vormittag zugestiegen waren.
Hier kann man nach Lust und Laune noch einiges erleben, kaufen oder genießen.
Das war ein Kurzbericht über eine Stadtrundfahrt, die man jedem Besucher Kapstadts empfehlen kann. Es gibt keine bessere Möglichkeit diese Stadt kennen zu lernen. Es ist ein großer Vorteil so weit oben zu sitzen. Vom Bus hat man einen wunderbaren Aus- und Überblick.

Haus Perlenblick
27.01.2016, 17:16
Ich stehe immer noch auf dem Standpunkt, die Bustour ist die beste Möglichkeit Kapstadt zu besichtigen.
Doch haben wir in letzter Zeit Gäste, die Kapstadt individuell erleben möchten.
So machen wir das und erfüllen jedem Gast fast alle Wünsche.
Das Ziel Long Street war lange Zeit das unbeliebteste Ziel für mich. Durch Geschäfte bummeln, zuschauen wie alles angeschaut wird was man sowieso nicht braucht und weiter in den nächsten Laden.
Jetzt ist die Long Street ein begehrtes Ziel. Die Gäste machen ihre wichtigen Einkäufe und ich sitze auf dem Balkon des "Beerhouse". Köstliche Pommes hatte ich schon das Alkoholfreie schaut auch gut aus und die Speisekarte werde ich noch Menü nach Menü abarbeiten. So kann ich unseren Gästen auch Tipps geben.
Das macht Freude und leider auch Bauch.

Viele Grüße aus der Kapregion,
Reimar

Haus Perlenblick
14.04.2018, 22:32
Der erste Tag ohne Gäste seit Januar und schon wussten wir, was wir machen. Neue Ziele für die wiederkehrenden Gäste der kommenden Saison zu suchen, das war unsere Unternehmung des Tages und wir taten es mit Freude.
Hier einmal einige Bilder des Tages.

Bis bald,
Gabi und Reimar