PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Meike und Martin - seit 2006 in Mossel Bay!



Avenues Guesthouse
15.09.2011, 16:13
In den folgenden Beiträgen findet Ihr unsere Geschichte - und die des Avenues Guesthouses in Mossel Bay.

Wir - das sind Meike und Martin Prenzel, ursprünglich aus Berlin. Nach mehreren Reisen nach Südafrika und einer schnellen und unheilbaren Ansteckung mit dem Südafrika-Virus haben wir 2006 das Avenues Guesthouse gekauft und leben hier seit dem 01. September 2006.

Bei unserer Auswanderung hat uns ein Kamerateam von Kabel1 begleitet, die unsere Geschichte in der Doku-Serie "Unser neues Leben" veröffentlicht hat. Insgesamt gab es zwei Berichte von uns, einen über die letzten Tage in Berlin und die ersten Tage in Mossel Bay, der zweite etwa ein halbes Jahr später über unsere Eingewöhnung und die ersten Erfahrungen mit "anstrengenden" Gästen.
Viel Spaß beim Lesen! :-)

Avenues Guesthouse
15.09.2011, 16:14
10.12.2006:

Also: Wir haben uns hier in Mossel Bay super eingelebt, fühlen uns 120%ig zu Hause, auch wenn es noch reichlich zu tun gibt. Das Haus ist in einem brauchbaren Zustand, soll heißen: Dadurch, daß wir ja gleich in die Saison hineingestartet sind, konnten wir leider noch nicht alle Vorhaben umsetzen. Aber die Zimmer sehen schon wesentlich netter aus als bei den Vorbesitzern, alles blitzt und blinkt, und das Frühstück scheint den Gästen auch zu schmecken. Die großen Renovierungsarbeiten kommen dann im nächsten Winter 'dran ... man kann ja keine Gäste in ein frischgestrichenes und nach Farbe stinkendes Zimmer stecken, oder? Wir verändern jeden Tag eine Kleinigkeit, so wird das Haus von Tag zu Tag schöner und gefällt uns immer mehr.

Die Entscheidung, nach Mossel Bay zu gehen, war richtig - Mossel Bay hat so viel für Touristen zu bieten: Schöne und badetaugliche Strände, tolle Restaurants, viel Kultur, sagenhaft viele Sportmöglichkeiten und vieles mehr. Schaut doch mal auf www.visitmosselbay.co.za (https://www.visitmosselbay.co.za) ... oder bei uns vorbei! ;-)

Falls übrigens jemand Fragen zum Thema Auswandern hat, helfen wir gerne weiter, wenn wir können.

Avenues Guesthouse
15.09.2011, 16:15
27.03.2007:

Hallo Ihr Lieben,

hier mal ein kurzes Update von uns: Nein - wir sind immer noch nicht zufrieden mit unserem Haus, ja - wir kommen gut voran und es wird immer schöner, ja - wir fühlen uns sehr wohl hier und bereuen das Auswandern nicht.

Das Kamerateam von Kabel1 war übrigens vor ein paar Tagen noch mal hier, die Doku gibt es am 15. April 2007 auf Kabel 1 "Unser neues Leben XXL". Wir hatten an drei Drehtagen das Haus voller Biker (Buffalo Rallye), und dummerweise gab es leider auch ein bißchen Streß mit einem von 13 Bikern - das wird Kabel1 bestimmt alles ganz haarklein senden. "Avenues wird von Bikern bedroht" - oder so ähnlich. Alles Blödsinn, nur EINER hatte leichte benehmerische "Aussetzer", alle anderen waren nett und symphatisch. That's Guesthouse-Business ...

Laßt es Euch gutgehen - wir tun's neben der Arbeit ja auch.

Avenues Guesthouse
15.09.2011, 16:17
25.05.2007:

In hoffentlich drei Wochen ist unsere neue Küche fertig und unser neues Hundebaby "Kimba" hier, wenn alles gutgeht. Bitte noch ein bißchen Daumen drücken, danke!

Avenues Guesthouse
15.09.2011, 16:25
10.01.2008:

... juppheidiundjuppheida - wir haben seit heute endlich die Verlängerung des Business Permits in unseren Pässen zu kleben! Gültig bis September 2011 (... zweitausendundELF... )!

:thumbsup:


Mann, das war aber auch ein Theater auf dem Department of Home Affairs! Aber egal, letztendlich hat's ja geklappt.

Avenues Guesthouse
15.09.2011, 16:28
07.02.2008:

YES !!!

Gute Nachrichten aus Mossel Bay: Wir haben seit heute die Daueraufenthaltserlaubnis, auf die wir zweiunddreißig Monate warten durften! Heute wird gefeiert!

Avenues Guesthouse
15.09.2011, 16:33
16.07.2008:

Hallo liebe Forumsgemeinde,

heute kommen mal ein paar aktuelle Vorher-Nachher-Fotos von uns. Unsere To-Do-Liste ist immer noch endlos, aber wir kommen voran!

Avenues Guesthouse
15.09.2011, 16:35
16.07.2008:

Und Kimba ist auch ein bißchen größer geworden ...

Avenues Guesthouse
15.09.2011, 16:37
09.10.2008:

... und noch zwei Neuigkeiten:

Martin hat seit gestern seinen südafrikanischen Personalausweis! Ich warte noch ein bißchen länger 'drauf, weil mein Antrag muß zusammen mit denen von Littlewood verschüttgegangen sein - ich habe gestern einen neuen Antrag gestellt.
Wir haben noch ein Zimmer renoviert - nun ist aber Schluß bis nächstes Jahr. Anbei wieder mal ein Vorher-Nachher-Vergleich. Es ist tatsächlich das selbe Zimmer - die Möbel stehen jetzt aber total anders.

Avenues Guesthouse
15.09.2011, 16:40
04.05.2009:

Und schon steht der nächste Behördengang für uns vor der Tür: Der Antrag für den südafrikanischen Führerschein! Für alle Neu-Ausgewanderten: Schaut mal auf die Innenseite Eures internationalen Führerscheins. Da steht:

... Insbesondere verliert der Schein seine Gültigkeit in einem Lande, in dem der Besitzer seinen ordentlichen Wohnsitz nimmt. ...

Das heißt: Jeder, der einen südafrikanischen Personalausweis hat, muß auch einen südafrikanischen Führerschein beantragen. Und das wohl innerhalb eines Jahres, denn danach darf man seinen Führerschein ganz neu machen - mit Prüfung und allem 'drum und 'dran.
Für die Beantragung des südafrikanischen Führerscheines braucht man übrigens folgendes: ein ausgefülltes grünes Antragsformular (gibt's beim Department of Traffic), zwei Schwarzweiß-Fotos, R 100, seinen deutschen Führerschein, den südafrikanischen Personalausweis und eine Bestätigung des Konsulats / der Botschaft, daß man einen deutschen Führerschein hat. Letzteres haben wir nicht so ganz verstanden, aber wir haben beim Konsulat nachgefragt und hoffen auf baldige Antwort. Wir halten Euch auf dem Laufenden ...

Avenues Guesthouse
15.09.2011, 16:42
18.05.2009:

Jippie - wir haben seit heute zwar erst mal nur den vorläufigen SA-Führerschein, aber den können wir dann in (hoffentlich) 4 Wochen gegen den richtigen eintauschen.

Avenues Guesthouse
15.09.2011, 16:44
15.06.2009:

So, da ist er - der südafrikanische Führerschein! Endlich!

Jetzt haben wir aber auch wirklich die Schnauze voll den diversen Departments of SoUndSo! Wir haben jetzt alles zusammen, was wir zusammenhaben wollten / mußten - das nächste, was jetzt beantragt wird, ist ein Segelschein ... und das wird garantiert nicht in den nächsten 365 Tagen passieren. Wir machen jetzt sozusagen erst mal Urlaub vom Antrag-Stellen. :-D

Ein dickes Dankeschön an alle, die uns seit September 2006 tatkräftig mit Informationen, Tipps und Tricks versorgt und uns die Daumen für jede genommene Hürde gedrückt haben - es hat geholfen! Wir werden unsere Daumen für alle weiterdrücken, die noch etwas zu beantragen haben.

Avenues Guesthouse
15.09.2011, 16:47
15.09.2010:

Huh, trotz WM haben wir drei Zimmer verschönert, hier mal die Vorher-Nachher-Fotos von dem linken Zimmer der Family Unit, früher in Standard-Vorbesitzer-Beige, heute in schönem Grün:

Avenues Guesthouse
15.09.2011, 16:51
15.09.2010:

Die linke Cottage "Rose's Room" hat einen neuen Anstrich und einen neuen Waschtisch mit schickem Waschbecken + Armatur bekommen.

Unser bisher unfotografiertes "Stiefkind", die rechte Cottage "Afrika", heute ganz anders, viel bunter und viel schöner. Das alte Foto kommt aus den ersten Tagen nach unserem Einzug 2006.

Avenues Guesthouse
15.09.2011, 16:53
21.09.2010:

Wir sind noch weit entfernt vom Däumchen-Drehen ...

Jetzt haben wir den Pool-Bereich verschönert. Ist noch nicht ganz fertig, wir warten noch auf die Deko, die noch an die Wand soll.

Avenues Guesthouse
15.09.2011, 16:58
08.10.2010:

Die Wand-Deko am Pool nimmt Formen an:

Avenues Guesthouse
15.09.2011, 17:02
02.06.2011:

Immer, wenn die Nebensaison naht, denken wir darüber nach, was man denn noch so alles von der To-Do-Liste abarbeiten könnte. Da die Liste noch recht lang ist, fällt die Auswahl immer schwer. Ein neuer Hausanstrich stand witzigerweise noch überhaupt nicht auf der Liste, aber trotzdem haben wir uns – als erstes Großprojekt im Winter 2011 – dafür entschieden. Wahrscheinlich auch, weil uns das Vorbesitzer-Beige langsam echt auf den Zeiger geht. Also fix ’ne Farbe (KEIN BEIGE!!!) und von den vielen eingeholten Angeboten eine passende Malerfirma ausgesucht und … los geht’s:

01.06.2011 – Tag 0

Tag Null stimmt nicht so ganz, weil wir schon seit ein paar Tagen dabei sind, das Haus vorzubereiten. Also Schilder und sonstige Deko abbauen, überflüssige Wasser- und Elektroleitungen abbauen, Wäscheleine abbauen, Blumenkübel und sonstige „Möbel“ von Haus und Wänden abrücken, die schöne und gerade erst im letzten Winter angebaute Holzverkleidung am Pool abbauen … aber wohin mit dem ganzen Zeug, wenn man nix gegen irgendwelche Wände stellen darf, weil die ja gestrichen werden sollen? Also ’raus mit dem Auto aus der Garage und ’rein mit dem ganzen Zeugs in die Garage! Nun sieht unser Avenues Guesthouse wieder ungefähr so aus wie an dem Tag im September 2006, an dem wir eingezogen sind – kahl und trübsinnig.

02.06.2011 – Tag 1

Wow – vor 9 Uhr (!) kam David, der Oberhirte, mit zwei Gesellen und einem Dampfstrahler. Die beiden Gesellen sind seitdem damit beschäftigt, unser Haus zu „waschen“. Resultat: Überall fliegen Dreck und lose Farbe herum. Megan und ich haben es aufgegeben, die Gästezimmer sauber zu halten, weil der Wasserstrahl durch die kleinsten Tür- und Fenster-Ritzen dringt …

Jetzt ist es 13 Uhr und die netten Gesellen können nicht weitermachen – keinen Sprit mehr für den Kompressor. David angerufen, damit er Sprit vorbeibringt. Und seine Jungs zu einer Zwangspause verdonnert, die sie dankend in Anspruch nehmen. 13:15 Uhr: Sprit ist da, Kompressor läuft wieder – na, wer sagt’s denn!

Fast 16 Uhr, und die Jungs sind fast fertig. Fazit nach dem ersten Tag: Hier sieht’s zwar jetzt aus wie nach einem beigefarbenen Schneesturm dank der vielen Farbteilchen auf dem Boden, aber dass das Waschen so schnell ging, hätten wir nicht gedacht. Durch die Fenster kann man nicht mehr durchgucken, und alles trieft und tropft. Morgen geht’s weiter mit Saubermachen, innen und außen ...

Avenues Guesthouse
15.09.2011, 17:03
03.06.2011 – Tag 2

Eins muss man der Malerfirma bis jetzt lassen: Pünktlich sind die Jungs! Kurz nach 8 Uhr wurde hier jemand abgesetzt, der nun das Grundstück von unserem beigefarbenen Farbschnee befreien soll. So eine Sch***arbeit! Derweil sind wir Mädels damit beschäftigt, das Haus von innen blitzsauber zu bekommen. Am Wochenende haben wir alle frei – am Montag geht’s weiter.

06.06.2011 – Tag 3

Wieder haben die Jungs pünktlich angefangen – und wieder sieht’s hier aus, als hätte es beige geschneit. Was letzte Woche mit dem Hochdruck-Reiniger nicht abging, wird jetzt mit der Hand abgekratzt. Wie bei jeder Renovierung geht’s halt immer erst mal mächtig bergab …

Das Haus wurde offensichtlich seit über 10 Jahren nicht mehr gestrichen, zumindest nicht ganz. Die Gebäudeteile, die die Vorbesitzer mal streichen ließen, sind so schlecht gestrichen, daß die neue Farbe gleich zusammen mit der alten abfallen würde, wenn man die alte Farbe 'dranlassen würde. Also muß erst mal alles lose 'runter, bevor ein schön-warmes Gelb 'drankommt.

Wir haben uns die Farbe von einem Haus in der Nachbarschaft abgeguckt - sie sieht sowohl bei Regen als auch bei Sonne als auch bei Nebel als auch bei Nacht gut aus. Hoffentlich auch an unserem Haus ...

Avenues Guesthouse
15.09.2011, 17:58
07.06.2011 – Tag 4

Wieder waren’se pünktlich hier – nicht zu glauben! Und fleißig sind’se auch, nun ist unser Haus weißbeige gescheckt. Was uns wirklich beeindruckt, ist, dass sie vor Feierabend wirklich alles pikobello saubermachen. Gäste, die später kommen, glauben uns kaum, dass hier Farbarbeiten im Gange sind.

Für die Abergläubigen unter Euch: Ich (Meike) bin heute übrigens zweimal unter einer Leiter durchgegangen. Und was ist passiert? Während der Gästehaus-Besitzer-Versammlung, die heute Mittag stattfand, habe ich einen Gutschein für zwei Personen für einen "Sunday Lunch & Game Drive" von der Garden Route Game Lodge gewonnen! Nun sag' mal noch einer, daß Unter-der-Leiter-durchgehen Pech bringt ...

Avenues Guesthouse
15.09.2011, 18:00
09.06.2011:

Jetzt ist das ganze schöne weiße Zeugs, was die Jungs gestern so mühselig an die Wände gepappt haben, natürlich nicht richtig trocken geworden und wird durch den echt heftigen Regen jetzt nach und nach wieder abgewaschen. Dumm gelaufen!

Und weil der heftige Regen unser Dach so schön saubergewaschen hat, haben wir "eben mal schnell" beschlossen, das Dach gleich mitzustreichen. Aus Grau wird jetzt Rot. Aber damit fangen wir auch erst Montag an, am Wochenende werden erst noch sowohl Martins als auch meine Schnupfennasen auskuriert.

Avenues Guesthouse
15.09.2011, 18:03
13.06.2011 – Tag 5

Also, an der Pünktlichkeit scheitert es bei unseren Malern jedenfalls nicht!

Heute wird verspachtelt und geschliffen, was das Zeug hält, und da, wo der Untergrund schon trocken ist, wird jetzt eine scheußlichgraue Vorstreichfarbe gestrichen. Aber Scheußlichgrau ist immer noch besser als Häßlichbeige. ALLES ist besser als das Beige! Und so, wie der Wetterbericht sich für die nächsten Tage anhört, kommen wir gut voran, es bleibt sonnig, warm und trocken.

Unser Dach (das schon mehr als 'dran war) ist auch schon teilweise rot, muß aber zweimal gestrichen werden. Schade, dass die letzte GoogleEarth-Aktualisierung gerade erst vor kurzem war …

Avenues Guesthouse
15.09.2011, 18:06
14.06.2011 – Tag 6

Heute sieht man nicht so viel, heute wird nur geschliffen. Aber Martin kommt auf dem Dach weiter – leider kann man das so schlecht fotografieren. Aber am Braai sieht man das leuchtendrote Dach dann schon ein bißchen.

Avenues Guesthouse
15.09.2011, 18:07
15.06.2011 – Tag 7

Ist das die Farbe, die wir uns ausgesucht haben? Nein, ist sie nicht. Doch, ist sie. Sicher? Nein. Doch. Ja. Nein. Vielleicht. Oder auch nicht. War sie nicht gelber? Ja. Sicher? Nein. Oder doch? Doch! Wirklich? Weiß nicht.

Also nachschauen! Zum Glück steht ganz in der Nähe ein Haus in genau unserer Traumfarbe. Und es kommt, wie es sein muß – es ist nicht die richtige Farbe. Ist aber auch kein Problem, da wird die Farbe halt noch mal ein bisschen nachgefärbt – und siehe da: Jetzt ist sie’s wirklich!

So, jetzt wird's bunt ...

Avenues Guesthouse
15.09.2011, 18:28
20.06.2011 – Tag 8

Nach zwei Pausentagen und dem Wochenende geht’s heute fleißig weiter. Ziel: Ein kompletter Hausanstrich. Na, dann haltet Euch mal ordentlich ’ran, Jungs!

Aber nicht nur an den Wänden geht es weiter, sondern auch auf dem Dach - der zweite Anstrich sollte kommt 'drauf, wo er bis jetzt noch fehlte. Aber damit wird Martin wohl nicht ganz fertig werden. Ist ja auch 'ne Riesenfläche ...

Avenues Guesthouse
15.09.2011, 18:31
21.06.2011 – Tag 9

Naja, das Ziel von Tag 8 wurde nicht ganz erreicht, es sind immer noch Flächen überhaupt nicht gestrichen worden, dafür sind andere Gebäude-Teile schon fertig. Das, was mir (Meike) am meisten ein Dorn im Auge ist, nämlich die Außenmauer zur Straße hin, streichen die Jungs offensichtlich ganz zum Schluss – aber egal, davon lasse ich mich nicht ärgern. Geärgert haben wir uns stattdessen über die dick mit Farbe übermalten Abdeckungen diverser Lüftungsschächte, so dass sich die Lamellen an eben selbigen überhaupt nicht mehr öffneten. Und wir haben uns heute Morgen beim Spiegeleier-Braten schon gewundert, warum unseren Dunstabzugshaube überhaupt nix bringt …

Da David, der Oberhirte, zuwenig Farbe gekauft hat, haben sich die Jungs den Rest des Tages mit dem Anschleifen und Lackieren von Tür- und Fensterrahmen begnügt. Fakt ist, es wird jeden Tag schöner … aber wir sind noch lange nicht fertig.

22.06.2011 – Tag 10

Aaaaaah – endlich ist die Seite zur Straße hin dran! Jetzt geht es endlich bergauf! Aber weit werden die Jungs wohl wieder nicht kommen, weil die gestern nachgelieferte Farbe wieder nicht reichen wird.

Oberhirte David kommt jetzt schon jeden Morgen an und jammert „Soooo ein großes Haus. Soooo viel Fläche!“. Was will er uns damit sagen? Dass er sich bei seiner Quote verkalkuliert hat? - Sein Pech, er hat sich das Haus schließlich vorher angeschaut und wusste dementsprechend, was auf ihn zukommt. Nun sind wir ja mal gespannt, wie es weitergeht, wenn es um die Restzahlung kommt. Ob er mehr haben will als auf der Quote verzeichnet?

Avenues Guesthouse
15.09.2011, 18:34
23.06.2011 – Tag 11

Nein, immer noch nicht fertig. Weiter geht’s mit den Wänden und den Fensterbrettern. Und weil die Jungs ja schon morgens zur besten Frühstücks-Servier-Zeit anfangen und immer unter dem Spiegelei-und-Speck-Duft aus der Küche leiden mussten, haben wir heute eine Riesenportion Rührei mit Speck gemacht und alle zum Frühstück eingeladen. Ein kleines Dankeschön an die Mannschaft muß ja auch mal sein.

24.06.2011 – Tag 12

Hallo – da kommen schwarze Wolken. Macht es Sinn, weiterzustreichen? In unseren Augen nicht, aber der Chef sagt ja. Nach langem Hin- und Her rückte er dann mit der Sprache ’raus: Er muß heute fertig werden, weil er dann das Geld von uns bekommt, und heute ist doch Zahltag, und er hat nicht genug Geld, um die Löhne zu bezahlen und blablabla. Wo ist das Problem? Das ist doch noch lange kein Grund, bei Regenwetter zu streichen und damit alles zu verpfuschen. Also David beruhigt, eine Überweisung getätigt, die Jungs vom Grundstück geworfen und den Rest des Tages ohne Malerarbeiten genossen. Und ja, es fing kurz nach Verschwinden der Maler-Crew an zu regnen. Glück gehabt! Und nein, natürlich haben wir nicht die komplette ausstehende Summe überwiesen!

27.06.2011 – Tag 13

FERTIG! Zwar etwas später als geplant, aber dafür finden wir, dass sich das Resultat durchaus sehen lassen kann. Heute Vormittag wurden noch die allerletzten Kleinigkeiten erledigt und dann alles aufgeräumt. Martin und ich haben dann noch „schnell“ die Dekoration am Pool angebaut – nun sieht’s wieder nach dem Avenues Guesthouse aus. Und wir brauchen uns bei den Gästen nun nicht mehr für die Malerarbeiten und das Chaos hier entschuldigen.

Als Fazit muß ich zugeben, dass ich mir das Projekt „Hausanstrich“ viel schlimmer vorgestellt habe. Aber jetzt, im Nachhinein, lief alles wirklich prima. Und wer hier in der Nähe wohnt und einen Maler braucht: DJ Painters aus Mossel Bay können wir durchaus empfehlen! Die Leute waren pünktlich, haben sauber gearbeitet, es gab keine größeren Katastrophen, sie haben unser Grunstück immer ordentlich hinterlassen - also eine echte und erfreuliche Ausnahme der südafrikanischen Regel!

Avenues Guesthouse
15.09.2011, 18:35
Hier noch mal eine Vorher-Nachher-Ansicht:

Avenues Guesthouse
15.09.2011, 18:37
28.06.2011:

Nächster Punkt auf unserer To-Do-Liste ist die Mitgliedschaft im Mossel Bay Yacht and Boat Club, kurz MBYBC (https://www.mbybc.co.za/).

Auch wenn wir nun schon fast 5 Jahre im Land unserer Träume leben und hier sehr, sehr glücklich sind, fehlt uns das Segeln doch arg. Und deshalb haben wir uns heute um eine Mitgliedschaft beworben ... mal sehen, ob die uns wollen ...

Avenues Guesthouse
15.09.2011, 18:43
30.06.2011:

Neben den Arbeiten am Haus haben wir noch "ganz nebenbei" unsere Homepage (https://www.avenues-guesthouse.com) ordentlich aufgemöbelt - muß ja auch mal sein.

11.07.2011:

Ohjehohjeh, es steht mal wieder ein Besuch beim Department of Home Affairs an. Wir mußten uns neue deutsche Reisepässe besorgen, die letzten Freitag angekommen sind. Großes Lob an das deutsche Konsulat in Kapstadt, da hat wirklich alles prima geklappt!

Nun müssen wir die Daueraufenthaltserlaubnis in die neuen Pässe eintragen lassen. Ob das gleich auf Anhieb klappt? Wir sind gespannt und werden berichten ...

12.07.2011:

... nach einem Kurzbesuch in George: Bei uns auch, das war echt nicht schwer und nicht wirklich eine Herausforderung. Jetzt haben wir die nächsten 10 Jahre (hoffentlich) Ruhe vor dem Department of Home Affairs, dann sind die Pässe wieder abgelaufen.

20.08.2011:

Der Pool ist auch im Avenues Guesthouse mal wieder an der Reihe - man gönnt sich ja sonst nichts. Also 'raus mit dem Wasser, ab mit der ollen Farbe und 'druff mit der neuen. Da es aber nur um "leichte Kosmetik" geht, ist die Arbeit weder schlimm noch dreckreich. Heute schaffen wir - übrigens bei perfektem Wetter - den erste Anstrich. Und ich (Meike) darf ausnahmsweise mal wieder mithelfen, denn die Poolfarbe ist meiketauglich.

22.08.2011:

Der Pool ist fast fertig und hat jetzt dunkelblaue Antirutschpunkte. Mir war der frühere, gleichfarbige Antirutsch-Anstrich zu langweilig, daher die Punkte. Und mir gefällt's! Armer Martin ... der muß immer alles ausbaden ...

Avenues Guesthouse
15.09.2011, 18:49
25.08.2011:

Unser Pool hatte mal im oberen Bereich so eine ganz interessante, auf "Fliesen-Optik" getrimmte Kante, die allerdings aus irgendeinem aufklebbaren Plastikmist bestand und im Laufe der Jahre ganz schön verblaßte. Was nun? Bei der ersten Pool-Renovierung haben wir sie einfach angeschliffen und mit der Poolfarbe überstrichen, weil eine echte, gutaussehende Fliesenkante bei unseren vielen "runden Ecken" eine echte Schinderei ist.

Nun standen wir wieder vor dem Problem an der oberen Kante des Pools: Fliesenkante / irgendwas aufgeklebtes, das eh nicht lange hält oder wieder die gleiche Farbe?

Eine Fliesenkante wollten wir auch diesmal nicht haben, weil wir gerade an einem anderen "Runde-Ecken-Pool" gesehen haben, wie schwer es ist, die schön 'hinzukriegen. Mal ganz davon abgesehen, daß man den Dreck, der sich an der Wasserkante zwangsläufig festsetzt, von Fliesen nur mühsam herunterschrubben kann.

Aber wozu gibt es verschiedene Poolfarben?

Nach den aufgemalten Antirutschpunkten auf den Stufen haben wir jetzt also alles feinsäuberlich abgeklebt und den oberen Teil einfach dunkelblau gestrichen - fertig. Das Ergebnis kann sich, wie wir meinen, durchaus sehen lassen.

Der Pool ist wieder einsatzbereit!

Avenues Guesthouse
28.09.2011, 11:12
28.06.2011:

Nächster Punkt auf unserer To-Do-Liste ist die Mitgliedschaft im Mossel Bay Yacht and Boat Club, kurz MBYBC (https://www.mbybc.co.za/). ... deshalb haben wir uns heute um eine Mitgliedschaft beworben ... mal sehen, ob die uns wollen ...

Heute ist großes Vorstellungsgespräch um 17 Uhr im MBYBC - hoffentlich klappt alles! Bitte Daumen drücken!

EDIT: Jippieh! - Seit heute sind wir stolze Mitglieder des MBYBC! :thumbsup: Und wieder ist ein dicker Traum in Erfüllung gegangen!

Avenues Guesthouse
03.10.2011, 14:21
Seit heute haben wir die offiziellen Clubausweise und den Tor-Öffner - unser neues (zweites) Zuhause ist also ab sofort der Mossel Bay Yacht and Boat Club. Wir dürfen übrigens jederzeit Freunde mit bringen! Wer also Lust hat auf ein kühles Bier und/oder ein leckeres Steak auf der Terrasse mit dem besten Blick über die Bucht ... :thumbup:

Avenues Guesthouse
09.10.2011, 08:21
Erster Paddel-Tag auf dem Meer? - Ja, da steht noch ein Fragezeichen. Der Geist ist willig, aber das Fleisch ist noch ein bißchen schwach.

Nachdem Martin und ich gestern im MBYBC waren und uns den Slipway ins Wasser und die Wellenverhältnisse dort ausgiebig angeschaut haben, will er mich heute unbedingt zum Paddeln überreden. Für einen Meeres-Newbie wie mich haben wir heute die perfekten Bedingungen, keinen Seegang und keinen Wind. Trotzdem ist mir schon ein bißchen mulmig bei dem Gedanken, auf dem offenen Meer zu paddeln - aber andererseits darf ich ja eh nicht "so weit weg". Kajaks, Ruderboote und Kanus dürfen sich nicht weiter als einen Kilometer vom Land entfernen.

Na, mal sehen, ob ich mich doch traue. Bislang bin ich ja nur auf Flüssen und Seen paddeln gewesen ... der Bericht folgt. Und wenn ich es schaffe, die Kamera aus ihrem wasserfesten Behälter herauszuholen, dann gibt's auch Fotos.

Zwei Stunden später:

Ja, ich hab' mich getraut. Allerdings konnte ich die ganzen "Gefahren" wie Monsterwellen, Fischerboote, Haie und Wale gar nicht sehen, denn die ganze Bay war voller dickstem Nebel. Aber egal, es hat trotzdem Spaß gemacht, und mit meinem "Boat in a Bag" war ich natürlich gleich ein tolles Gesprächsthema. Und es war definitiv nicht das letzte Mal, daß ich das gemacht habe.

Anbei noch ein Foto von meiner Sicht. :blink:

Avenues Guesthouse
11.10.2011, 14:49
Nachdem Martin und ich ja nun ausführlich den neuen Segelverein genossen haben, war heute mal wieder unser Hund Kimba 'dran, ein mittlerweile 4jähriger Rhodesian Ridgeback aus Port Elizabeth (https://www.karoskloof.com). Er liebt es, durchs Wasser zu toben und Fische zu jagen, letzeres allerdings mit eher mäßigem bis gar keinem Erfolg. Egal - Hauptsache, der Vierbeiner ist naß, sauber, glücklich und am Ende kaputt.

Wir waren übrigens am Strand zwischen Great Brak River und Tergniet, wo man keine Menschenseele trifft, aber dafür immer mal wieder Delfine und Wale beobachten kann. Ein traumhaft-schöner Strandabschnitt!

Avenues Guesthouse
01.11.2011, 15:01
Nach einem Jahr "Aussetzen" haben wir nun doch wieder Sterne beantragt und haben gerade drei Sterne vom Tourism Grading Council of South Africa verliehen bekommen.

Avenues Guesthouse
19.11.2011, 18:18
Was lange währt ...

Nach 5 Jahren in einem schicken Ton-in-Ton-Büro haben wir jetzt eins in fetzig-schönem Orange. Und schon macht die Büroarbeit doppelt so viel Spaß! ;-)

Littlewood Garden
20.11.2011, 15:57
Na, da fühlt man sich doch selbst in einem Büro wie in Urlaub.

Ich bin vor allem ganz neidisch auf Deinen aufgeräumten Schreibtisch.

Avenues Guesthouse
06.12.2011, 13:24
Zum Auswandern gehört aber nicht nur Sommer, Sonne und Strand - leider. Manchmal wird man halt auch krank und muß zu einem hiesigen Arzt oder - noch schlimmer - zu einer Operation ins Krankenhaus. Das stand mir (Meike) jetzt bevor ... die erste OP in Südafrika. Ohje! Bei mir wurde Katarakt (oder auch grauer Star) festgestellt, der definitiv operiert werden mußte, damit ich nicht blind werde. Gestern war der große Tag - nach zwei ausgiebigen Terminen beim Spezialisten bin ich gestern hier in M'Bay ins Bayview Hospital gegangen und wurde am linken Auge operiert.

... und?

Alles bestens!!! Die Ärzte hier haben eine genauso gute Ausbildung wie die Ärzte in Deutschland. Das Krankenhaus ist genauso sauber und modern wie in Deutschland. Sowohl die Voruntersuchungen und die Nachsorge wurden / wird sehr gewissenhaft durchgeführt - im Gegenteil: Ich habe in Deutschland noch nie so ausgiebig beim Augenarzt gesessen! Und Medikamente gibt es auch für und gegen alles. Und wenn man eine Krankenversicherung hat (was wir zum Glück haben), dann bezahlt die solche Operationen auch.

Falls die ärztliche Versorgung also ein Hinderungsgrund für Euch sein sollte, nach Südafrika zu ziehen - vergeßt es! Ihr seid hier unter Garantie mindestens genauso gut versorgt wie in Deutschland auch, wenn nicht sogar besser!

Avenues Guesthouse
11.01.2012, 14:26
Heute - nach guten 6 Jahren Segel-Abstinenz - war es soweit: Wir sind mit Rob (zweiter Vorsitzender des MBYBC) und seiner Frau Elfie (Jugendleiterin) auf ihrer Laser "Bahia" einmal um Seal Island herumgesegelt und waren nach zwei extrem-schönen, lustigen und auch anstrengenden Stunden wieder im Clubhafen. Wow - ist schon was anderes als auf dem Tegeler See zu segeln, schon weil hier zwischendurch Hammerhaie und reichlich Robben neben dem Boot auftauchen. Und die Wellen waren mit zwei Metern auch ein kleines bißchen höher als auf unserem alten Segelrevier ... :laugh:

Ein bißchen Information zur Laser Bahia:

Länge: 4,60 m
Breite: 1,80 m
Tiefgang: 1,15 m
Großsegel: 10,00 m²
Fock: 3,75 m²
Gennaker: 14,00 m²
Rumpfgewicht: 155 kg
Crew: 1-5 Personen
Erfahrungsanspruch: Anfänger / Fortgeschrittene

Rob und Elfie bieten übrigens auch für Gäste Segeltörns an, und davon werden wir Euch in ein paar Tagen ausführlicher erzählen.

649

Littlewood Garden
12.01.2012, 07:12
Kaum zu glauben, dass ihr als leidenschaftliche Segler so lange auf Euren Traum gewartet habt. Da lebt ihr nun mit dem Meer vor der Haustüre und seid bisher nicht segeln gegangen? Na, Haus und Garten sind ja inzwischen in Schuss, da bleibt hoffentlich künftig mehr Zeit für Euer Hobby.

Avenues Guesthouse
31.05.2012, 07:39
Ganz neu auf unserer Homepage: Der Blick durch die Webcam des Mossel Bay Yacht and Boat Clubs:


https://www.avenues-guesthouse.com/de/webcam.html (https://www.avenues-guesthouse.com/de/webcam.html)

Ab sofort könnt Ihr sehen, wie es jetzt gerade in diesem Augenblick in Mossel Bay aussieht, ob die Sonne scheint, wie das Wetter ist und was auf dem Wasser so alles los ist.

Die Kamera ist eine MOBOTIX M24M Secure mit einem 4 mm-Weitwinkel-Objektiv. Die Fotos haben eine Auflösung von 3 Megapixels und werden alle 2 Minuten automatisch aktualisiert. Sie ist auf dem Dach des Clubhauses montiert und "schaut" in nördliche Richtung nach Hartenbos und Little Brak River.

1634

Littlewood Garden
31.05.2012, 13:10
Whow, super, so kann ich immer sehen, wie bei Euch das Wetter ist.

Übrigens eine weitere Webcam an der Garden Route befindet sich an den Knysna Heads.

Hier der Link für alle Interessierten: Knysna Webcam unter: www.theheads.co.za (https://www.theheads.co.za/)

Avenues Guesthouse
12.12.2012, 17:04
... daß sich unser Leben wirklich eingespielt hat, zeigen folgende Fotos: Meike & Martin genießen das perfekte Segelwetter in Mossel Bay und schippern um die MSC Sinfonia (https://www.msc-seereisen.de/msc-sinfonia.html)herum, die gerade in der Bucht liegt:

2998
... von Martin gibt's leider keine Fotos - ich habe beide Hände voll und kann ihn nicht fotografieren. 8-)

2999
3000

Der Mossel Bay Yacht- and Boat Club (https://www.mbybc.co.za) bietet übrigens für alle Interessierten Segelkurse (ein- und auch mehrtägig) an. Man braucht keine Vorkenntnisse, sondern nur ein bißchen Zeit, Spaß am Wassersport und Badesachen. Die Ausrüstung, das Boot und ein tolles Segelrevier werden vom Club gestellt - mehr Infos gibt es bei uns.

Giraffe
25.09.2013, 12:11
Ich habe mir gerade mal eure Geschichte vom auswandern durchgelesen. Es liest sich so schön, sehr authentisch und ehrlich. Da bekommt man Lust selbst seine Koffer zu packen. Ich bewunder euch, dass ihr diesen Schritt gewagt habt und gratuliere euch herzlich zu eurer bisher sehr erfolgreichen Geschichte. weiter so und danke für die Inspiration!

Avenues Guesthouse
26.09.2013, 14:09
Dankeschön, Giraffe, für Deine netten Worte. Vielleicht lernen wir uns ja mal persönlich kennen? 4407

Giraffe
02.10.2013, 14:22
Sehe gerne! Bin noch ganz neu hier im Forum und erstmal dabei mich umzusehen... schön, dass man gleich aufgenommen wird. :-D

Avenues Guesthouse
11.03.2014, 08:04
Letzten Sonntag hatten wir mal wieder so ein absolutes Wahnsinns-Erlebnis, für das wir das Leben in Südafrika so lieben:

Wir sind segeln gegangen, bei recht steifer Brise, und hatten plötzlich eine riesige Delfin-Schule schräg hinter uns, schätzungsweise 40-50 Tiere. Aber nicht nur das - sie kamen immer näher, bis wir sie direkt um uns herum hatten. Wenn ich meine Hand ins Wasser gehalten hätte, hätte ich sie berühren können - so dicht waren sie. Wir hatten den Eindruck, daß sie mit uns gespielt haben. Martin und ich konnten nur staunen und sind auch heute noch total aus dem Häuschen, wenn wir daran denken. So ein Erlebnis hat man bestimmt nicht oft, und wir haben jede einzelne Sekunde förmlich aufgesaugt. Natürlich war keine Kamera griffbereit - aber man muß ja auch mal was einfach mit eigenen Augen genießen statt durch eine Kamera-Linse.

Avenues Guesthouse
16.06.2014, 16:40
... jedenfalls ein bißchen ... :blushing:

Bei den ganzen Renovierungs- und Umbaumaßnahmen im Haus Perlenblick (https://www.forum.suedafrikaurlaub.net/threads/796-Mehr-Betten-im-Haus-Perlenblick) und Littlewood Garden (https://www.forum.suedafrikaurlaub.net/threads/792-Littlewood-Garden-Aus-dem-Leben-von-Gästehausbesitzern) kriegt man ja ein schlechtes Gewissen, wenn man "nur" einen Flur renoviert. Aber genau das steht im Avenues Guesthouse an:

Der Flur vor unserer Family Unit wurde vor gefühlten 1.000 Jahren mal hüfthoch mit Holzpaneelen verkleidet - damals sicherlich ultramodern, heute nur noch gruselig. Außerdem kam jemand auf die Idee, den Flur mit Teppich auszulegen, natürlich bombenfest angeklebt - deshalb hat er auch bis gestern gehalten. Dazu gab es in einer großen Nische einen genausogroßen Wäscheschrank, an sich eine tolle Idee und von uns auch immer sehr geschätzt, aber aus dunkelbraunem Holz und mit völlig verzogenen Türen, die allerdings für gute Belüftung gesorgt haben. Vielleicht war's ja Absicht des Schrankbauers, wer weiß.

Und so sah's hier aus, als wir das Haus 2006 gekauft haben:


5221 5222



Vom aktuellen Flur-Zustand gibt es noch keine Fotos, aber schon mal so viel: Der Teppich ist raus, die Holzpaneele weg, und Martin ist gerade dabei, die Wände schön zu verspachteln. Der alte Schrank steht nun in unserem Arbeitsraum - dafür ist er durchaus noch gut genug und sorgt für dringend benötigten zusätzlichen Stauraum. Die Bodenfliesen sind schon gekauft und der neue Wäscheschrank bestellt, aber bis wir den neuen Schrank bekommen, wird's wohl ein Weilchen dauern. Die Nische ist wirklich groß, und der Schrank wird maßgefertigt.

Fortsetzung folgt! :-)

Littlewood Garden
17.06.2014, 09:18
Na, dann hoffen wir bald auf Bilder von Flur im neuen Look.

Avenues Guesthouse
17.06.2014, 16:11
Fortsetzung folgt! :-)

Heutiger Stand: Immer noch nicht richtig sehenswert, aber es geht bergauf:

5245

Avenues Guesthouse
20.11.2014, 18:38
Okay - das neue Foto vom renovierten Flur haben wir vergessen, sorry. Reichen wir bei Gelegenheit nach.

Aber dafür gibt's jetzt eine neue Webseite!

Aus alt ...

5402

... mach' neu:

5403

Saxonia
20.11.2014, 20:14
Glückwunsch - ist gelungen - Viel Erfolg .

Petra & Udo

Littlewood Garden
25.11.2014, 15:06
Na dann weiterhin viel Erfolg und viele zufriedene Gäste.

Avenues Guesthouse
16.06.2015, 16:02
... ist unerläßlich, wenn man seine Zukunft gestalten will.

So, nun ist auch unser (vorerst) letzter großer Traum in Erfüllung gegangen - ein eigenes Segelboot. Seit dem 20. Mai 2015 ist "Therese" bei uns, das erste Nordische Folkeboot in Südafrika. Und mit ihr haben wir gleich mal die Bucht vor Mossel Bay erkundet und sind am Sonntag bei etwas schwächlichem Wind um die Bohrinsel gesegelt, die gerade vor Great Brak River zwecks Wartungsarbeiten (und nicht zur Ölförderung!!!) vor Anker liegt. Daneben fühlt man sich ganz schön klein ...

6040
6041

6042

Haus Perlenblick
07.07.2015, 18:59
Wir freuen uns mit Euch und wünschen "Allzeit guten Wind und immer eine Hand breit Wasser unterm Kiel".

Viel Spaß wünschen Euch,
Gabi und Reimar

Avenues Guesthouse
16.08.2015, 13:56
Die Anschaffung eines neuen Induktions-Kochfeldes brachte nicht nur ein neues Stück Arbeitsplatte, sondern auch eine verschobene Dunstabzugshaube, dadurch resultierend eine neue Küchendecke, frische Wandfarbe und neue Beleuchtung - aus Neonröhre wird LED. Das neue Topfset, das auch noch angeschafft werden mußte, weil die alten Töpfe nicht mehr funtkionieren, wollen wir mal gar nicht erwähnen. Was so ein neues Kochfeld doch alles anrichten kann ... :blushing:

6285