PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Der Baum der Cederberge



Haus Perlenblick
25.05.2013, 12:24
Die Überschrift müsste eigentlich heißen, die Zeder der Cederberge, aber genau dass ist das Problem. Es ist keine Zeder, es handelt sich um eine Zypressenart.
Widdringtonia cedarbergensis (https://www.plantzafrica.com/plantwxyz/widcedar.htm), so der lateinische Name, ist ein Vertreter der Zypressenfamilie. Der Unterschied zur Zeder besteht darin, dass es keine typischen Zapfen gibt, sondern kugelförmige Gebilde, die den Samen enthalten. Die Bilder zeigen die Unterschiede, links die Samenstände der Zypresse, rechts die Zapfen der Zeder.

3893 3895

Ein weiterer Unterschied sind die Nadeln der Bäume. Nur junge Zypressen haben Nadeln, später sind sie schuppenartig und flach an den Zweigen anliegend.

3897 3898

Wenn man durch die Cederberge fährt, wird man höchstwahrscheinlich keinen dieser Bäume zu Gesicht bekommen, sie wachsen heute nur noch in Regionen zwischen 800 - 1900 Meter Höhe. Holzfäller und Feuer haben diese majestätischen Bäume fast ausgerottet.
1897 wurden über 7000 Telegraphenmasten der 289 km langen Strecke zwischen Piketberg und Calvinia aus diesen Bäumen aufgestellt. Nur in unzugänglichen Gegenden oder Höhen überlebten die Bäume. Da die Rinde sehr viel Harz enthält, verbrennt der Baum schon bei leichtem Buschfeuer.
Auf unserer Wanderung in den Cederbergen haben wir die verkohlten Reste der Zypressen gesehen.

3899 3900

Für uns war es ein schönes Erlebnis, eine Wanderung bis zu einem Wald aus Zypressen zu unternehmen. Von Driehoek aus in Richtung Gabriel's Pass auf 1250 Meter Höhe passiert man einen kleinen Wald dieser seltenen Bäume. Mehr über unsere Wanderung kann man hier (https://www.haus-perlenblick.blogspot.com/2013/05/der-zederwald-tag-5.html) nachlesen.

3904 3906

affig
01.07.2013, 15:27
Wirklich tolle Aufnahmen!
Das Wahrzeichen der Cederberge macht schon was her!