PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kapstadt planen



klaus1963
02.08.2013, 18:13
Hallo zusammen, dank der guten Tipps der Forums-Mitglieder bin ich mit meiner Reiseplanung schon fast fertig - jetzt gilt es noch, die letzten 3-4 Tage in Kapstadt zu nutzen. Ich komme aus Hermanus und bin nun unschlüssig, ob ich noch einen Zwischenstopp in der Weingegend machen soll oder gleich nach Kapstadt fahren. Was sollte ich dort unbedingt anschauen? Welche Gegend ist ideal zum Übernachten (B&B)? Ich interessiere mich für Landschaft und Tiere... Bin sehr dankbar für Hinweise! Lieben Gruß

Haus Perlenblick
03.08.2013, 09:24
Hallo Klaus,

wir würden vorschlagen, wenn ihr von Hermanus kommt, in Kleinmond einen Stopp einlegen und den Küstenwanderweg genießen. Dann weiter nach Betty´s Bay um dort die Pinguine zu besuchen und im Sonnenuntergang die Küstenstraße nach Gordon´s Bay fahren.
Dann ist es Euch überlassen ob ihr in der Weinregion Stellenbosch oder Paarl übernachtet oder in Sommerset West. Von allen drei Orten kann man die Kapspitze in einer schönen Tagestour erkunden und hat einen einfachen Weg zum Flughafen.
Wenn man natürlich Kapstadt am Abend oder Nachts besuchen möchte, ist es schon einfacher sich in der Nähe der Waterfront eine Unterkunft zu suchen, wie z.B. das Upperbloem Gästehaus, was Du hier unter Unterkünfte finden kannst.
Tafelberg und Waterfront ist auch völlig problemlos von den drei genannten Orten zu erreichen. Übrigens würden wir eine Busfahrt mit der Roten Linie dringendst empfehlen, dabei lernt man Kapstadt gut kennen.

Wir wünschen einen schönen Urlaub in Südafrika,
Gabi und Reimar

Avenues Guesthouse
03.08.2013, 12:32
Wenn Ihr Euch für Somerset West entscheidet, müßt Ihr allerdings damit rechnen, morgens im dicksten Verkehrsstau nach Kapstadt wertvolle Urlaubszeit zu verschwenden. Und nachmittags sieht's nicht besser aus, da steht Ihr dann im Stau von Kapstadt nach Somerset West.

Littlewood Garden
03.08.2013, 19:07
Es kommt darauf an, worauf ihr Eure Schwerpunkte legt.

Wenn ihr die Kaphalbinsel bis zum Kap der guten Hoffnung näher erkunden wollt, bietet sich Hout Bay an. Von hier seid ihr über die schöne Panorama-Küstenstrasse recht schnell im Zentrum von Kapstadt, dem Tafelberg und der Victroia Alfred Waterfront, Kirstenbosch Botanical Garden, Constantia mit seinem alten Weingut und auf der anderen Seite gleich am Beginn von Kap Pennisula Richtung Simonstown und Kap der guten Hoffnung.

Wenn ihr die quirllige Metropole Kapstadt näher erkunden wollt und auch das Nachtleben dort genießen wollt, dann wollt ihr vielleicht näher am Zentrum von Kapstadt wohnen

Solltet Ihr die malerischen Weinberge und diverse Weingüter besuchen wollen, dann bietet sich das Weinland an und auch von hier ist Kapstadt bequem in einem Tagesaufflug zu erreichen.

Wie es in einer Großstadt so ist, so hat man auch hier mit viel Verkehr zu rechnen und gerade am morgen staut sich die Belchlawine durch viele Pendler Richtung Kapstadt in die Arbeit fahren und abends wollen diese Pendler dann wieder ins Umland.

Wenn ihr Euch morgens etwas mehr Zeit mit dem Frühstücken lasst, so sollte sich der Morgenstau aber aufgelöst haben und gleiches gilt für Abends. Einfach Zeit lassen, bis die Berufstätigen, die meist um 17.00h Feierabend machen die Strassen wieder freigegeben haben.

Araved
16.10.2013, 19:30
Muss ich eigentlich unbedingt selbst fahren? Gabi und Reimar erzählen was von Pinguinen und von Kapstadt. Davon habe ich schon Bilder gesehen und möchte das auch live erleben. Aber als Gruppenreise. Wird das auch angeboten?