PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Ausflug nach Greyton



Haus Perlenblick
25.05.2017, 22:54
Die Arbeit war getan, so machte ich den Vorschlag, dass wir mal einen Kurzausflug nach Greyton machen. Gabi war vor vielen Jahren einmal dort und es machte neugierig, was sich alles verändert hat. So fuhren wir durch Franschhoek, über den Pass durch das Naturschutzgebiet Theewaterskloof und waren erschrocken, wie leer der Stausee geworden ist. Das hatten wir so noch nicht gesehen.
Heute schrieb uns Sebastian von unterwegs, er hat gelesen, dass man eine Lösung hat und die Wasserversorgung bis August gewährleistet ist. Ein anderer Stausee ist ans Netz angeschlossen. Wir hoffen auch auf Regen. Heute bescherte uns Petrus 1,5 mm in Paarl.
Von der Straße nach Hermanus bogen wir nach links Richtung Greyton ab und fuhren durch ein überraschend grünes Tal mit kleinen Seen voller Wasservögel, satte Weiden mit Rindern, Pferden und Mohairziegen (https://www.mohair.co.za/). Bei diesen niedlichen Tieren verweilten wir eine Zeit und beobachteten ihr neugierig, geschäftiges Treiben.
Weiter ging unsere Fahrt in Richtung Greyton, wobei wir eine kurze Schleife durch Genadental das der Deutsche Missionar Georg Schmidt am 23. April 1773 besiedelte (httpss://en.wikipedia.org/wiki/Genadendal) und dann als Mission gründete. Eigentlich gab es vor einigen Jahren viele Esel im Ort. Verwunderlicher weise sind keine mehr zu sehen.
Weiter ging es die nächsten fünf Kilometer nach Greyton. Dort war ich mit einem Gast als im April 16 die Brauereiausrüstung angeliefert wurde. Jetzt herrschte gut Betrieb und viele Gäste hatten in froher Runde ihr Glas mit dem begehrten "Hopfenblütentee" (httpss://graytonbeer.com/) vor sich und man konnte sehen, es schmeckt.
Wir bummelten noch durch den Ort, schauten und einiges an und fuhren wieder nach Paarl zurück.
Übrigens, an Wochenenden ist dort echt viel Betrieb.

Viel Spaß bei der Erkundung,
wünschen Gabi und Reimar