www.suedafrikaurlaub.net
Sucht Ihr Tipps für Eure Reise, schöne Unterkünfte, Reiseberichte, Infos über
das Leben in Südafrika, Fotos oder Videos? Dann seid Ihr hier genau richtig!
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Thema: Unterkünfte vorbuchen?

  1. #1
    Registriert seit
    18.07.2013
    Beiträge
    3

    Unterkünfte vorbuchen?

    Hallo,bin SA-Neuling und fliege am 28.10. nach JoBurg, dann mit dem Mietwagen in den Krügerpark, anschl. weiter über Swaziland nach Durban. Von dort mit dem Flieger am 6.11. nach Port Elizabeth. Anschließend mit dem Leihauto die Gartenroute nach Kapstadt, Rückflug nach MUC am 15.11.Meine Frage: ist es besser, die Unterkünfte (bevorzugt B&B) jetzt schon zu buchen oder geht es auch, dann vor Ort sich um eine Übernachtungsmöglichkeit zu kümmern - dann wäre ich halt in der Routenplanung flexibler...Vielen Dank für eure Ratschläge!

  2. #2

    AW: Unterkünfte vorbuchen?

    Hallo klaus1963,

    ein klares Vorbuchen-Ja oder Vorbuchen-Nein können und wollen wir Dir nicht geben. Wenn Du nicht alles vorbuchst, hast Du den Vorteil, daß Du flexibel bist und auch mal länger an einem Ort bleiben kannst, wo es Dir sehr gut gefällt. Der Nachteil: Es kann schon mal sein, daß das Gästehaus, das Du ausgesucht hast, keinen Platz mehr hat. Aber die Gastgeber hier helfen gerne mit anderen Empfehlungen weiter. Gerade zwischen Port Elizabeth und Kapstadt ist die Gästehaus-Dichte sehr hoch, da sollte es auch im November kein Problem sein, ein Bettchen zu finden.

    Die Nationalparks solltest Du aus unserer Erfahrung auf jeden Fall vorbuchen.

    Wir haben immer das erste und letzte Quartier vorgebucht, damit wir so nach Ankunft bzw. vor dem Abflug schon "ein Zuhause" hatten.

    Wir wünschen Dir viel, viel Spaß und Erfolg bei der Reiseplanung!
    Meike & Martin Prenzel
    AVENUES GUESTHOUSE, Mossel Bay

  3. #3
    The-Ocean-Bay Gast

    AW: Unterkünfte vorbuchen?

    Hi Klaus1963,

    wie Meike schon geschrieben hat, solltest Du Unterkünfte innerhalb der Nationalparks auf alle Fälle vorbuchen.

    In den Städten wie Durban und Kapstadt sollte es sicher auch ohne vorbuchen gehen und wenn Du flexibel bist auch an der Garden Route.
    Von Ende September bis Ende April ist in Südafrika Hauptsaison, daher kann es schon schwieriger werden, vorallem in europäisch geführten Gästehäusern / B&B, aber wenn es Euch nicht stört auch in einfachere südafrikanische B&B's zu gehen, sollte es mit Unterkünften klappen.
    Das gilt aber nicht, wenn Ihr mit Kindern unter 12 Jahren reist, da solltet Ihr vorbuchen, da viele Gästehäuser / B&B's keine Kinder unter 12 nehmen!

    Liebe Grüße und viel Spass, Sven

  4. #4
    Registriert seit
    01.02.2013
    Ort
    Bochum
    Beiträge
    18

    AW: Unterkünfte vorbuchen?

    Hallo Klaus!
    Vorab, ich bin kein SA-Profi, sondern habe das Land 1x bei der Fußball-WM (Johannesburg und Umgebung) und 1x mit einer 14-tägigen Rundreise Capetown - Addo - Küste zurück - kennengelernt. Außerdem war unser Sohn für ein Auslandssemester in Pretoria und hat (aktuell) seine Eindrücke mitgeteilt/mitgebracht.
    - Johannesburg/Pretoria ist sehenswert (Apartheid-Museum!), aber ein riskantes Pflaster. Als WM-Tourist waren wir immer in Begleitung von Security-Personal und wurden nur in abgetrennten Bereichen "frei" laufen gelassen. Hier und in Pretoria würde ich das Sicherheitsbedürfnis ganz, ganz hoch hängen und genau überlegen, welche Aktivitäten ich wie organisiere.
    - ganz anders die garden-route. Hier haben wir nie das Gefühl von Bedrohung erlebt und haben uns immer frei bewegen können.
    Aber jetzt zu Deiner Frage des Vorbuchens.
    Ich würde bei Deiner schon recht detailliert vorbereiteten Reise vorbuchen. Das mußt Du in Johannesburg, Krüger sowieso und beim Trip von Port Elizabeth Richtung Kapstadt würde ich mir Stationen aussuchen (Tsitsikamma,Knysna,Mossel Bay o.ä.) und dort je nach Sehenswürdigkeiten die Du sehen willst, mindestens jeweils Doppelübernachtungen buchen. Bei diesem Streckenabschnitt würde ich Stationen bevorzugen, die nahe am Meer liegen um eventuell Wale beobachten zu können.
    Der letzte Streckenabschnitt nach Kapstadt rein sollte unbedingt die Küste entlang über Chapmans Peak erfolgen.
    Was die Stationen angeht: hier in diesem Forum findest Du genug Pensionen, bei denen Du buchen kannst und die Dir bei der Organisation und dem Feinschliff (wo/wann/was) helfen können. Besonders dies habe ich bei unserer Rundreise im Frühjahr schätzen gelernt: die Betreuung durch die Gastgeber!
    Einmal wurde sogar für uns ein Tisch im Restaurant schon vor(!) unserem Eintreffen im/vom Guesthouse gebucht, denn später hätte es eventuell keinen Platz mehr gegeben.
    So haben wir auch Meike und Martin (Mossel Bay) kennen und schätzen gelernt, die sich danach auch als eventuelle Problemlöser für unseren Sohn in Pretoria zur Verfügung stellten.
    Ich würde diese Tour also also zeitlich grob planen und dann Station für Station mit den hier ausgewiesenen B&B-Gastgebern gestalten.
    Viel Spaß dabei wünscht
    Dietmar

  5. #5
    Registriert seit
    18.07.2013
    Beiträge
    3

    AW: Unterkünfte vorbuchen?

    Hallo, herzlichen Dank für eure Auskünfte. Jetzt sehe ich schon wesentlich klarer und werde mich nun an die detaillierte Planung machen. In JoBurg bzw. Pretoria halten wir uns nicht weiter auf, sondern fahren direkt zum Krugerpark, so dass ich hoffentlich keine unangenehmen Erfahrungen mit Kriminalität mache. Unabhängig davon ist es ohnehin überall auf der Welt ratsam, ein bisschen vorsichtig und mit Hausverstand zu reisen. Eine Frage noch: ich lese im Internet, dass man in Gans Bay - Hermanus neben Walbeobachtung auch den Weißen Hai mittels Tauchkäfig erleben könnte. Wie seht ihr das? Ist das um diese Jahreszeit realistisch? Liebe Grüße aus Kitzbühel - Klaus

  6. #6

    AW: Unterkünfte vorbuchen?

    Zitat Zitat von klaus1963 Beitrag anzeigen
    ... Eine Frage noch: ich lese im Internet, dass man in Gans Bay - Hermanus neben Walbeobachtung auch den Weißen Hai mittels Tauchkäfig erleben könnte. Wie seht ihr das? Ist das um diese Jahreszeit realistisch? Liebe Grüße aus Kitzbühel - Klaus
    Hier in Mossel Bay liegt die Chance, Haie zu sehen, bei ca. 84%. Wie alle Lebewesen richten sich Haie nicht nach einem Fahrplan; man hat gute Hai-Tage und schlechte, das kommt auf das Nahrungsangebot, das Wetter, die Wassertemperatur, die Strömungen und die Hai-Laune an. Bislang hatten wir aber noch keine Gäste, die keine Haie gesehen haben, aber es kam durchaus schon vor, daß die geplante Hai-Tauchtour aufgrund ungünstiger Wetterbedingungen kurzfristig abgesagt werden mußte. Wenn das Hai-Käfigtauchen ganz oben auf Eurer To-Do-Liste steht, dann rechnet vorsichtshalber lieber mit zwei Tagen in Gansbaai oder Mossel Bay, damit's auch klappt.
    Zwei Tage hintereinander schlechtes Wetter ist eher unwahrscheinlich ...
    Meike & Martin Prenzel
    AVENUES GUESTHOUSE, Mossel Bay

  7. #7
    Registriert seit
    02.10.2011
    Ort
    Knysna, Südafrika
    Beiträge
    792

    AW: Unterkünfte vorbuchen?

    Hallo Klaus,

    wir waren schon mehr als 1 Duzend Mal im Krügerpark und für Eure Anreise gibt es 2 schöne Routen, die wir Euch empfehlen würden.

    Route 1 führt über Tzaneen und durch die Teeplantagen nach Phalaborwa. Hier haben wir meist günstig ausserhalb des Krügerparks übernachtet und sind dann am nächsten Morgen gleich ganz früh in den Krügerpark gefahren.
    Die erste Nacht im Krügerpark haben wir oft im Mopane Camp verbracht. Dies ist ein sehr schönes Camp mit Swimmingpool direkt an einem See. Vom Camp aus kann man hier oft auch noch abends sitzen und Nilpferde beobachten. Danach sind wir dann im Krügerpark nach Süden gefahren und da uns das Hauptcamp Skukuzza zu überlaufen ist, haben wir oft den Krügerpark schon oberhalb wieder verlassen, z.B. über das Orpen Gate und sind dann durch den Blyde River Canon zurück Richtung Süden gefahren.

    Route 2 ist die Anreise durch den Blyde River Canon in den Krügerpark. Bei dieser Route würde ich die erste Nacht in Sabie buchen und etwas Zeit für den Blyde River Canon und die Wasserfälle und Bourkes Lucks Potholes einplanen. Auch über diese Route fahren wir gerne über Phalaborwa in den Krügerpark. Dabei könnt ihr dann im Süden bei Crocodile Bridge den Krügerpark verlassen und Eure Rundreise fortsetzen.

    Vorbuchen im Krügerpark ist empfehlenswert. Im Krügerpark ist es normalerweise kein Problem die Camps umzubuchen, sofern was frei ist. Das regelt die Rezeption dann gerne für Euch. So haben wir schon oft kurzfristig umgebucht, wenn wir in einem Camp unerwarteter Weise bleiben wollten oder ursprünglich noch kein Chalet frei war, nun aber doch etwas frei geworden ist und wir so bleiben konnten.

    Auf der Rundreise würde ich flexibel bleiben, ausser ihr habt schon einen ganz genauen Reiseplan, an den ihr Euch halten wollt. Grundsätzlich helfen alle Gästehausbesitzer gerne weiter bei der weiteren Reiseplanung und helfen auch bei der Reservierung oder Zimmersuche für's nächste Quartier, so dass ihr abends normalerweise immer schon eine neue Anlaufstelle habt.

    Wir empfehlen Doppelübernachtungen einzuplanen. Südafrika hat viel zu bieten und überall gibt es viel zu sehen, dazu reicht ein Urlaub nicht aus. Wer aber abends erst ankommt und am nächsten Tag schon wieder weiterfährt verpasst oft die Besonderheiten und Geheimtipps, die Euch Eure Gastgeber vor Ort gerne geben. Wer sich Zeit lässt, der entdeckt viele Dinge ausserhalb der ausgetretenen Touristenpfade und erlebt ganz besondere Eindrücke des Landes.

    Laßt die Magie des Landes auf Euch wirken und möglichst nicht nur vom Auto aus bei einem Fotostopp.

    Noch viel Freude bei der Reiseplanung.
    Viele Grüsse aus Knysna
    Martina
    Littlewood Garden; Exklusive Ferienunterkunft und Gästehaus in Knysna

    auch auf Facebook und Südafrikaurlaub.net zu finden!

  8. #8
    Registriert seit
    16.10.2013
    Beiträge
    7

    AW: Unterkünfte vorbuchen?

    Ihr schreibt hier so malerisch und schwärmt so, dass ich auch ins Schwärmen komme. Aber sagt mal, wie soll das gehen mit den ausreichend Zeit lassen? Geht es beispielsweise auch,dass ich nur im Krüger Nationalpark bleibe und mich dort eine Woche lang umsehe? Ihr merkt sicher an meinen vielen Fragen-ich habe keine Ahnung.

  9. #9
    Registriert seit
    14.10.2013
    Beiträge
    4

    AW: Unterkünfte vorbuchen?

    Ich hab schon von vielen gehört, dass man versuchen sollte Unterkünfte vorher zu buchen. Dann auf der anderen Seite wird wieder gesagt, dass man immer was bezahlbares zum schlafen findet. Naja, für uns die am planen sind nicht leicht zu entscheiden.


    Das würden wir grundsätzlich auch vorbuchen...macht doch die ganze Sache auch billiger denke ich.

  10. #10
    Registriert seit
    04.12.2013
    Beiträge
    14

    AW: Unterkünfte vorbuchen?

    Die Planung für den nächsten Urlaub nimmt nun auch bei uns langsam Gestalt an, allerdings wollen wir nicht schon alles im Voraus festlegen, um während der Wochen in Südafrika (dieses Jahr werden es tatsächlich 5 ) möglichst flexibel zu sein. Gebucht werden nur die erste und die letzte Station, der Rest wird dem Zufall überlassen und für den Notfall das Zelt mitgenommen. Ich habe mir auch fest vorgenommen, darüber auf einem Reiseblog regelmäßig zu berichten, den ich dann auf meiner Mandela-Homepage einrichten werde. Wie schon im anderen Thread angekündigt, bin ich nämlich gerade dabei, die Homepage zu erstellen, was zum Glück hier auch ohne Vorkenntnisse gut funktioniert, sonst wäre ich aufgeschmissen.
    Aber zurück zum Thema. Ich habe mir die Frage gestellt, wie es mit den Campingvorschriften in Südafrika eigentlich ist, darauf habe ich nämlich bisher noch nie geachtet. Ist es zum Beispiel überall erlaubt, für eine Nacht sein Zelt aufzuschlagen, wie es in den meisten europäischen Ländern der Fall ist? Und wie sind die Campingplätze in SA? Ist das Publikum durchmischt oder findet man sich dann inmitten einer Horde feiernder Teenies wieder?
    Geändert von Admin Martin (08.01.2014 um 20:14 Uhr) Grund: Link gelöscht - bitte Forumsregeln beachten!
    Wenn man einen hohen Berg bestiegen hat, stellt man fest, dass es noch viele andere Berge zu besteigen gibt. (Nelson Mandela)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •